Lautlose Faszination

Einmal in der Luft, befindet sich der Segelflieger im ständigen Spiel mit den Aufwinden, ob bei Sommerwetter in der Thermik unter Wattewolken, in den Bergen mit Hangaufwinden
oder in der sogenannten Welle bis in größte Höhen. Lediglich die Nutzung dieser Aufwinde bringt den Segelflieger an guten Tagen über Strecken von mehreren hundert Kilometern – ganz ohne Motor.

Hast Du Lust die Magie des Segelfliegens zu entdecken? Bei einem Probeflug hast Du die Gelegenheit dazu!

Wie funktioniert Segelfliegen? Es gibt drei gängige Möglichkeiten mit einem Segelflugzeug in die Luft zu kommen: Windenstart, Flugzeugschlepp (kurz F-Schlepp) oder Eigenstart. Die eleganteste Lösung ist der Eigenstart: Hier besteht die Möglichkeit kurz vor dem (Außen-)Landen in der Luft noch mal den Motor zu starten, um so den Flug zu verlängern oder noch mal an anderer Stelle nach Aufwinden zu suchen.

Ist das Segelflugzeug nun in der Luft, ist es die Kunst des Piloten, auch möglichst lange oben zu bleiben. Dabei stehen v.a. drei Arten von aufsteigenden Luftströmungen zur Verfügung: Hangwind, Thermik und Welle.

Auf den Geschmack gekommen? Dann fliege deinen Traum!

Der Flugsport ist bei weitem nicht so kostspielig wie viele Leute meinen. Wir haben für jedes Budget das passende Konzept!

Ausbildung im Verein: Einfach und unkompliziert beim Sportfliegerclub C. F. Meerwein e. V.! Informiere dich ganz unverbindlich bei uns!

Und das sind unsere Segelflugzeuge

Für nähere Informationen zur Ausbildung oder Umschulung im Sportfliegerclub C. F. Meerwein e.V. zum Segelflugpiloten kontaktiere uns!

janus_landung

Janus CM

D-KKMM

LS7

LS7 WL

D-8306

IMG_2178 (Large)

Astir CS 77

D-1439

Gastflüge Segelflug

Beim Sportfliegerclub C. F. Meerwein e.V. gibt es einsitzige und auch doppelsitzige Segelflugzeuge. Diese Flugzeuge kommen sowohl in der Aus- und Weiterbildung wie auch im Rahmen flugsportlicher Aktivitäten und Wettbewerben zum Einsatz. Mit unserem doppelsitzigen Janus können auch Gastflüge durchgeführt werden, so dass Interessenten die Möglichkeit haben, mit einem erfahrenen Piloten oder Fluglehrer zu einem Rundflug zu starten und die “Faszination Segelflug” selbst im Cockpit zu erfahren!

Wie kommst Du zu einem Gastflug? Schreib uns eine Mail, wir teilen Dir dann die nächstmöglichen Termine mit!

Reichweite

Während des Fluges versucht der Segelflugpilot eine gute Thermik zu finden. Thermik ist von der Sonne erwärmte Luft, die vom Boden wie eine Blase aufsteigt. Genau diese aufsteigende Luft nutzt der Segelflieger aus. Durch beständiges Kreisen bleibt er innerhalb des Aufwindes und klettert mit ihm in die Höhe.
Beim Streckenflug gleitet er dann zum nächsten Aufwind, gewinnt dort wieder an Höhe, gleitet wieder zum nächsten Aufwind usw. Manche Segelflugzeuge wie z.B. unser Janus besitzen einen Motor. Es sind trotzdem richtige Segelflugzeuge, die sich mit eingeklapptem Motor auch wie solche verhalten.
Reicht die Thermik nicht aus, um zum Flugplatz zurück zu fliegen, startet der Motorsegler seinen Antrieb und kann einfach weiterfliegen.

Werde auch Du Teil unserer großen Fliegerfamilie beim CFM

CFM // Dein Sportfliegerclub in Südbaden

©2019 CFM Sportfliegerclub Emmendingen / Freiburg / Bremgarten

KONTAKT

Schreiben Sie uns eine Nachricht, wir melden uns dann so schnell wie möglich!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?