Hier findest Du Informationen zur Ausbildung zum UL-Piloten (Luftsportgeräteführer engl. Sport Pilot Licence, SPL)

Bei uns im Sportfliegerclub C. F. Meerwein e.V. ist sowohl die Segelflug- als auch die Ultraleichtflug-Ausbildung möglich! Für “Fußgänger” – also Interessen:innen ohne fliegerische Vorerfahrung, bieten wir derzeit allerdings nur die Grundschulung für Ultraleichtflugpiloten an. Über die Voraussetzungen dafür möchten wir hier grob informieren. Für weitere Informationen oder Fragen schreib uns eine Mail oder besuche uns bei unserem monatlich stattfindendem “Aperitif du Club” (Termine & Veranstaltungen) im Vereinsheim in Emmendingen!

Wir bitten um Verständnis, dass hier nicht jeder Askpekt der Ausbildung  behandelt werden kann und auch die Kosten nur beispielhaft dargestellt werden können. Wie schnell oder zu welchem Preis man zum Ziel kommt, hängt von vielen individuellen Faktoren ab (z. B. verfügbare Freizeit, Lernbereitschaft, Lernfortschritt, Fluglehrerverfügbarkeit)!

Theorie & Unterricht

Das für die Prüfung benötigte Theoriewissen wird vorwiegend in den Wintermonaten im vereinsinternen Unterricht vermittelt. Ein eigenständiger, nicht unerheblicher Lernaufwand muss ebenfalls einkalkuliert werden.

Praxis & Übungen

Die praktische Ausbildung wird von unseren vereinsinternen Fluglehrern durchgeführt, welche übrigens ehrenamtlich tätig sind. Es fallen somit lediglich die Kosten für die Nutzung der Flugzeuge und für Landegebühren an.

Prüfung & Scheinerhalt

Nach den bestandenen Prüfungen heißt es Erfahrung sammeln! Natürlich stehen Dir unsere erfahrenen Fluglehrer  auch nach der Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite, z. B. auch für die wiederkehrenden Checkflüge.

Deine UL-Ausbildung Schritt für Schritt

Für eine Ausbildung zum Ultraleichtpiloten (Luftsportgeräteführer) benötigst Du:

Mindestalter
Um die Ausbildung zum Luftsportgeräteführer beginnen zu können, musst Du mindestens 16 Jahre alt sein. Für den Fall, dass Du noch minderjährig sein solltest, brauchst Du ebenfalls die schrifliche Einverständniserklärung der Eltern.
Dokumente
  • fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis (Medical LAPL)
  • aktive Mitgliedschaft im Sportflieger-Club C. F. Meerwein e.V.
  • Sprechfunkzeugnis (mind. BZF II wird erwartet)
Sonstiges
Die Ausbildung ist zeitaufwändig. Neben der ohnehin nötigen Lernbereitschaft und Disziplin, braucht man genügend Freizeit, um den Flugsport auszuüben und in der Ausbildung zügig voran zu kommen. Teamgeist und Hilfsbereitschaft sind ebenfalls willkommene Eigenschaften…

Die Ausbildung findet  bei uns im Verein statt. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, bestimmte Ausbildungsabschnitte bei einer gewerblichen Flugschule durchzuführen, was einen Zeitgewinn mit sich bringen kann.

Dauer der Ausbildung:
  • je nach persönlichem Engagement und verfügbarer Freizeit zwischen 1 und 3 Jahre (Angabe unverbindlich)
  • Fliegen ist vom Wetter abhängig, d.h. es kann auch mal “ins Wasser fallen…”
  • Die Teilnahme an unserem Fluglager (z. B. in Kempten) bringt große Fortschritte
  • Eingenständigkeit im Lernen und strukturierte Terminplanung bringen Dich an Deine Zwischenziele
Noch Fragen?
Gerne per E-Mail an unsere Mailadresse! Wir beantworten jede Anfrage in der Regel recht schnell…

Das Theoriewissen wird vorwiegend in den Wintermonaten durch unsere Fluglehrer im Verein vermittelt. Oft ist es auch möglich, bei befreundeten Fliegerclubs am Theorieunterricht teilzunehmen. Eigenständiges Lernen in der Freizeit ist außerdem erforderlich, z. B. in Lerngruppen.

Themengebiete
  • Luftrecht
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Aerodynamik
  • Luftfahrzeugkunde, Technik
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • Flugfunk
  • menschliches Leistungsvermögen
  • Pyrotechnik (wegen Rettungssystem)

Die Ausbildung beginnt schon mit dem ersten Tag

In der Praxis sind mindestens 30 Flugstunden gefordert. Fünf Flugstunden davon müssen im Alleinflug absolviert werden, inklusive Starts und Landungen auf verschiedenen Flugplätzen. Vorgeschrieben sind außerdem Außenlandeübungen mit Fluglehrer sowie mindestens zwei Überlandflüge mit Fluglehrer über jeweils eine Gesamtstrecke von mindestens 200 Kilometern mit Zwischenlandung. Mindestens drei Überlandflüge über jeweils 50 km muss der Schüler allein meistern.

Gefordert sind:

  • mindestens 30 Ausbildungsflugstunden, davon 5 Stunden im Alleinflug
  • mindestens 40 Starts/Landungen, davon 5 im Alleinflug
  • Aussenlandeübungen mit Fluglehrer auf mindestens zwei verschiedenen Flugplätzen
  • selbständige Vorbereitung und Durchführung von 5 Überlandstreckenflügen von mehr als je 50km im Alleinflug

Soweit das Gesetz: In der Praxis gilt der alte Spruch „Jeder Jeck ist anders“. Nicht jede/r „Fußgänger:in“ ist nach 30 Stunden reif für die praktische Prüfung – zu viele neue Eindrücke prasseln auf die Schülerin / den Schüler ein, die unterschiedlich schnell “verarbeitet” werden können. Schon bei der Ausbildung ist der Weg das Ziel.

Alle Preisangaben beruhen auf der Beispielrechnung einer durchschnittlichen Ausbildungsdauer und können in der Praxis abweichen. Änderungen vorbehalten.

Die CFM-Gebührenordung ist auf Anfrage erhältlich.

Kosten der UL-Ausbildung

Aufnahmegebühr (einmalig)      500,00 €
Ausbildungspauschale (jährlich) 150,00 €
Praxisausbildung (30h x 59 €)   1.770,00 €
Landegebühren (120 x ca. 7,50 €) ca. 900,00 €
Mitglieds-, Sparten- u. Verbandsbeitrag 1 Jahr (12 x 78 €)      936,00 €
Prüfungen (Theorie, Praxis & Pyrotechnik)      160,00 €
Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis      150,00 €
Gesamt ca. ca. 4.566,00 €

 

Jährliche Kosten nach der Ausbildung bei 15h Flugzeit

Mitglieds- und Bereitstellungsgebühr pro Jahr (78 € x 12)   963,00 €
Flugstunden (15h pro Jahr á 59 €)   885,00 €
Landegebühr (30 pro Jahr á ca. 7,50 €)   225,00 €
Gesamt pro Jahr ca. 2.046,00 €

Jährliche Kosten nach der Ausbildung bei 20h Flugzeit

Mitglieds- und Bereitstellungsgebühr pro Jahr (78 € x 12)   963,00 €
Flugstunden (20h pro Jahr á 59 €)   1.180,00 €
Landegebühr (40 pro Jahr á ca. 7,50 €)   300,00 €
Gesamt pro Jahr ca. 2.416,00 €

Jährliche Kosten nach der Ausbildung bei 30h Flugzeit

Mitglieds- und Bereitstellungsgebühr pro Jahr (78 € x 12)   963,00 €
Flugstunden (30h pro Jahr á 59 €)  1.770,00 €
Landegebühr (40 pro Jahr á ca. 7,50 €)   300,00 €
Gesamt pro Jahr ca. 3.006,00 €

Du bist nicht neu in der Fliegerei?

Umschulung oder Erweiterung

Du bist bereits Scheininhaber oder möchtest von einer anderen Sparte wie z. B. Gleitschirm, Gyrocopter, Segelflug oder Echo-Klasse in die UL-Sparte umschulen? Dann bist Du hier genau richtig! Auch der Erwerb der Eigenstarter-Berechtigung für Segelflugpiloten ist bei uns im Verein möglich.

Du findest bei uns im Sportflieger-Club C. F. Meerwein e.V. eine neue fliegerische Heimat! Flieg’ bei uns…

Mission

Der Sportflieger-Club C. F. Meerwein e.V. ist eine anerkannte ATO (Approved Training Organisation, also Flugschule), die Ausbildungen zum Segelflugzeugführer und Luftsportgeräteführer (UL-Pilot) durchführen darf. Unser Verein verfügt über mehrere Fluglehrer, die mit Herzblut bei der Sache sind!

Bei der Schulung entstehen lediglich Kosten für Fluggebühren (oder Schleppgebühren / Windenstartgebühren) und ggfs. Landegebühren. Die Fluglehrer unseres Vereins sind ehrenamtlich tätig!

Passion

Als gemmeinnütziger Sportflieger-Club ist es unser Ziel, interessierten Personen die Fliegerei näher zu bringen. Dabei spielt die fliegerische Vorbildung eine untergeordnete Rolle! Egal ob jemand als “Fußgänger” zu uns kommt oder bereits eine Lizenz besitzt: wir nehmen Dich gerne in unsere Reihen auf!

Falls Du auch schon immer vom Fliegen geträumt hast oder das Fliegen schon Deine große Leidenschaft ist: setze Dich mit uns in Verbindung! Gerne steht auch ein Fluglehrer für ein Gespräch bereit!

Möchtest Du mehr darüber wissen?

Dann schau nach dem nächsten Termin (Termine & Veranstaltungen) und komm zu unserem monatlichen Treffen!

KONTAKT

FLY CFM // Dein Sportflieger-Club in Südbaden

©2022 CFM Sportflieger-Club Emmendingen / Freiburg / Bremgarten

KONTAKT

Schreiben Sie uns eine Nachricht, wir melden uns dann so schnell wie möglich!

Sending

Log in with your credentials

Forgot your details?